Bernstrasse 39, 3602 Thun +41 33 221 77 33 info@immowyss.ch

News und Aktuelles

Eigenheim oder Alterswohnung?

Es gibt viele Gründe, um das Alter in den bewährten und bekannten vier Wänden zu verbringen. Allerdings gibt es auch Stolpersteine, und es lohnt sich, sich frühzeitig mit diesen auseinanderzusetzen. Ist die Immobilie barrierefrei, komfortabel, und wie steht es um die Sicherheit? Das sind nur einige der Fragen, die sich beim Blick ins Nest stellen, das für den Herbst des Lebens möglichst ideal ausgestaltet werden soll. Für ältere Menschen ist der soziale Austausch besonders wichtig, deshalb ist die Nähe zu Familie, Einkaufsmöglichkeiten, Bahnhof und weiteren Brennpunkten des öffentlichen Lebens zentral. Das Thema ist komplex und häufig ist es nützlich, einen unabhängigen Fachmann beizuziehen, um die Kernfragen zu klären. Soll die bestehende Immobilie an die Bedürfnisse des Alters angepasst werden, kann dies teuer werden. Treppenlifte, Handläufe, Alarmanlagen und weitere Ausbauten steigern dabei nicht immer den Wert der Immobilie. Zudem kann es sein, dass die Ausbaupläne mit zusätzlichen Anforderungen vonseiten Denkmalschutz oder Energiepolitik abgeglichen werden müssen. Damit die Übersicht bei all diesen Detailfragen nicht verloren geht, stehe ich gerne als unabhängiger Berater zur Verfügung und habe einige nützliche Checklisten vorbereitet. Durch meinen umfassenden Blick und meine Erfahrung kann ich auch Empfehlungen zu Wohnalternativen geben. Man kann beispielsweise einen Teil von Haus und Garten abtrennen und weitervermieten. Damit kann ein Teil der Verantwortung und Arbeit in jüngere Hände übergeben werden. Eine Überlegung Wert ist immer auch der Umzug in eine Alterswohnung, je nachdem mit der Option auf Betreuung. Hier sollten allerdings nicht nur die Kosten den Ausschlag geben, sondern vor allem die soziale Situation. Denn mit jedem zusätzlichen Altersjahr steigt der Wert der guten Beziehungen, sei es zu Familie, Bekannten und Verwandten. Die Checkliste und zahlreiche vertiefende Informationen finden sich im Ratgeber «Wohnen im Alter»

Zurück zur News-Übersicht