Bernstrasse 39, 3602 Thun +41 33 221 77 33 info@immowyss.ch

News und Aktuelles

Ehevertrag statt Rosenkrieg.

Wer das Familienglück in den eigenen vier Wänden gefunden hat, denkt häufig nicht an den schlimmsten Fall, und Begriffe wie Ehevertrag oder gar Scheidungsvereinbarung passen schon gar nicht in die Idylle. «Wieso sich mit etwas beschäftigen, was uns eh nie passieren kann?» – denkt sich das eine oder andere Paar. Unerwartete Veränderungen gehören allerdings zum Leben. Deshalb kann es Sinn machen, sich mit der Zukunft einer Immobilie im Scheidungsfall zu beschäftigen. Vor allem für Selbstständigerwerbende, deren Existenz finanziell mit der Hypothek verbunden ist, oder wenn die Immobilie der Altersvorsorge dient.

Auch in solchen Fällen ist Marc Wyss von Immobilen Wyss für die Kunden da – auch in Zeiten, wo diese rundum glücklich sind. Er hilft mit professioneller Distanz, die individuell passende Lösung zu skizzieren, damit im Härtefall nicht noch alles härter wird. Ein Ehevertrag hilft, die Eigengüter klar zu deklarieren. So können diese auch nach der Scheidung der Partei zugeteilt werden, welche sie in die Ehe eingebracht hat. Alles andere ist gemeinsame Errungenschaft und wird hälftig geteilt. Eine Immobilie zählt meistens zum Gesamteigentum und damit zur Errungenschaft. Deshalb ist es angebracht, sich die Frage zu stellen, wie diese nach einer allfälligen Trennung oder Scheidung genutzt werden soll.
Übernimmt einer der geschiedenen Partner die Immobilie, soll sie den Kindern vermacht werden, verkauft oder vermietet werden? – das ist die Frage. Auch hier zahlt es sich aus, wenn man sich rechtzeitig Gedanken macht. Und auch hier ist der Immobilienmakler des Vertrauens eine grosse Stütze – nicht nur, wenn es um die Veräusserung geht. Es gibt viele unterschiedliche Wege – solche, die funktionieren und solche, die vor Gericht enden. Eine gütliche Einigung ist immer der beste Weg. Denn eine Scheidung ist anspruchsvoll genug – auch ohne Rosenkrieg und Streitereien wegen der Immobilie.
Wer mehr wissen will, kann sich kostenlos den Ratgeber «Immobilie in der Scheidung» hier herunterladen.

Zurück zur News-Übersicht